Ankylosaurier

Euoplocephalus
Euoplocephalus

Die Ankylosaurier gehören zu den Thyreophora, den Panzerträgern. Das waren schwere Dinosaurier mit einem „Panzer“ aus Knochenplatten, Buckeln und Stacheln, die auf vier Beinen liefen. Sie erschienen in der Kreidezeit.. Hier gibt es zwei Gruppen, Nodosaurier und (eigentliche) Ankylosaurier.

Die Nodosaurier hatten einen kleinen Kopf, einen knöchernen Rückenpanzer und lange Stachel an Hals und Schultern. Nur ihr Bauch war ungeschützt, deshalb kauerten sie sich zur Verteidigung besser auf den Boden zusammen. Bei den Ankylosauriern hingegen waren auch die Köpfe, Rücken und Schwänze mit Knochenplatten bedeckt. Zudem hatten sie Schwanzende eine schwere „Keule“ aus Knochen. Wenn sie bedroht wurden, duckten sie sich und schwangen ihre Keule gegen den Angreifer.

Nordamerika

Euoplocephalus
Euoplocephalus

Euoplocephalus

Vor 83-65 Millionen Jahren streifte Euoplocephalus gemächlich durch die Wälder im kanadischen Alberta und futterte Pflanzen aus der Krautschicht. Er scheint ein friedlicher, gemütlicher Kerl gewesen zu sein. Er wurde 6-7 m lang und 2 t schwer.

Euoplocephalus gehörte zu den eigentlichen Ankylosauriern. Bei ihm war der Panzer besonders dick, sogar die Augenlider waren knöchern! Zu seiner Zeit, der Oberkreide, war er der am weitesten verbreitete Ankylosaurier. Nicht nur in der kanadischen Provinz Alberta, sondern auch in Bolivien wurden Fossilien von ihm gefunden!

Ankylosaurus
Ankylosaurus (Gepanzerte Echse)

Ankylosaurus

Der Namensgeber der Ankylosaurier war auch der Größte, denn er wurde bis zu 11 m lang und 4,5 t schwer. Er hatte einen schweren Knochenpanzer auf Kopf, Hals und Rücken, Dornen an beiden Seiten und eine knöcherne Keule am Schwanz. Damit war er gut geschützt, denn auf seinen niedrigen Beinen kam er nur langsam vorwärts.

Ankylosaurus lebte vor ungefähr 73-65 Mio. Jahren in Alberta, Kanada, und Wyoming und Montana (USA). Das war ganz am Ende der Oberkreide, somit gehört er zu den letzten Dinosauriern.

Sauropelta (Schildechse)
Sauropelta (Schildechse)

Sauropelta

Vor 116-91 Mio. Jahren, in der Unter- und Oberkreide wanderte der Nodosaurier Sauropelta durch die Wälder im Westen Nordamerikas. Seine Fossilien hat man in Montana, Utah und Wyoming (USA) gefunden.

Sauropelta wurde 6-8 m lang und 3 t schwer. Seine Panzerung bestand aus runden, flachen Knochenbuckeln auf Rücken und Schwanz, zudem hatte er spitze Dornen auf beiden Seiten von Hals und Rumpf.

Edmontonia (Echse aus Edmonton)
Edmontonia (Echse aus Edmonton)

Edmontonia

Einer der größten und bestgeschützten Nodosaurier war Edmontonia. Er wurde 7 m lang und 4 t schwer. Neben dem Knochenpanzer hatte er lange, spitze Dornen an den Seiten. Edmontonia ist nach dem Fundort im kanadischen Edmonton, Provinz Alberta, benannt. Seinem schmalen Schnabel nach zu schließen war er wohl ein Feinschmecker, der sich die saftigen Pflanzen heraussuchte.

Vor 74-72 Millionen Jahren, in der Oberkreide, streifte Edmontonia durch die Wälder im Nordwesten Amerikas. Fossilien von ihm fand man in Alberta (Kanada), Montana, South Dakota, New Mexico und Texas (USA).

Nodosaurus
Nodosaurus (Echse mit Knoten)

Nodosaurus

Den Namensgeber der Nodosaurier erkennt man an seinem Rückenpanzer. Kleine Knochenbuckel sind hier in regelmäßigen Reihen angeordnet; daher kommt auch sein Name „Reptil mit Knoten“.

Nodosaurus lebte vor 113-71 Millionen Jahren, während der Unter- und Oberkreide, in den heutigen USA (Kansas und Wyoming); er wurde 4-6 m lang und 3 t schwer.

Asien

Saichania
Saichania (Schön)

Saichania

Der asiatischer Vertreter der Ankylosaurier, Saichania, lebte vor 83-71 Millionen Jahren in der Mongolei. Auch sein Name ist mongolisch und bedeutet „Schön“. Das bezieht sich zwar auf den Zustand der Fossilien, aber der 7 m lange und 2 m schwere Saichania war wirklich ein stattlicher Kerl.

Wüste Gobi, Barun-Goyot-Formation, Mongolei
In der Wüste Gobi liegen drei interessante Formationen übereinander. Die oberste ist die Nemegt-Gruppe, darunter die Barun-Goyot-Formation, zu unterst die Djadochta-Formation. Saichania hat man in der Barun-Goyot-Formation gefunden.

Australien

Echse aus Minmi
Echse aus Minmi

Minmi

Der australische Vertreter der Ankylosaurier lebte vor 116-100 Millionen Jahren in Queensland, Australien. Mit einer Länge von 2-3 m und einem Gewicht von 200 kg war er kleiner als die anderen Ankylosaurier.

Dafür war er rundum gepanzert, sogar am Bauch, und seine Statur war so kräftig, dass er trotz des schweren Panzers schnell fliehen konnte. Minmi wurde nach dem Fundort im australischen Queensland benannt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*