Ornithopoden

Maiasaura
Maiasaura

Das ganze Mesozoikum hindurch gab es Ornithopoden, von den kleinen Zweibeinern der Trias wie Lesothosaurus über die Iguanodon bis zu den gewaltigen Hadrosauriern der Kreide. All diese „Vogelfußdinosaurier“ waren Pflanzenfresser.

Sie hatten keine Panzerung wie die Ankylosaurier und auch keine Hörner wie die Ceratopsier, auch wenn die Hadrosaurier der Kreide ausgefallene Kopfformen entwickelten..

Die ältesten Ornithopoden überhaupt lebten auf der Südhalbkugel. Zu ihren Lebzeiten war es der Südkontinent Gondwana. Zu ihnen gehörten Lesothosaurus und Heterodontosaurus im südlichen Afrika und Pisanosaurus in Südamerika..

Im Jura durchstreifte dann Dryosaurus, ein urzeitlicher „Globetrotter“ die damalige Welt.

Iguanodons

Die vorherrschenden Dinosaurier der Unterkreide waren dann die Iguadons. Genau gesagt waren die Iguanodontidae, eine weitverbreitete Familie, zu denen u.a. Iguanodon in Europa, Ouranosaurus in Afrika und Muttaburrasaurrus in Australien gehörten. In der Oberkreide verschwanden sie dann weitgehend, wir nur von einem Vertreter, Rhabdodon in Südfrankreich.

Hysilophodon

In der Unterkreide, lebten dann Hypsilophodons mit ihren Herden in den warmen Wäldern Nordamerikas, Englands und Spaniens, und auch in Deutschland hat man Fossilien von ihm gefunden. Hypsilophodon hatte wache Augen und war ein flinker Läufer. Nach der Form seiner Backenzähne wurde er „hochkroniger Zahn“ benannt. Dieser kleine kleine Ornithopode gehörte zu den „Gazellendinosauriern“; er wurde 2-4 m lang und wog 70 kg.

Ebenfalls in der Unterkreide lebte Leaellynasaura, der kleine Ornithopode mit den großen Augen, der von 113 – 100 Millionen Jahren in Australien lebte. Man hat ihn in der Dinosaur Cove im Bundesstaat Victoria, ganz im Südosten Australiens, gefunden.

Die meisten der im Südosten Australiens gefundenen Dinosaurier gehören zu den Hypsilophodontidae, Zu ihren Lebzeiten lag die Region viel weiter südlich, fast am Polarkreis, und die Tiere mussten mit einem deutlich kälteren Kllima und monatelanger Dunkelheit fertig werden..

Hadrosaurier

Die wohl bekanntesten Ornithopoden der Oberkreide sind die großen Hadrosaurier mit ihren Entenschnäbeln. Zudem hatten sie alle ganz unterschiedlichen Kopfformen, die sie berühmt gemacht haben: Parasaurolophus mit seinem gewaltigen Knochenkamm, Tsintaosaurus, das „Einhorn“, Corythosaurus, die „Heimechse“, und Lambeosaurus mit seinem einzigartigen Knochenkamm.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*